Chinese tuin4

über Hortus Haren Holland

Der Hortus Botanicus Haren ist einer der ältesten botanischen Gärten der Niederlande. Der Apotheker Henricus Munting legte 1626 mit seinem Kräutergarten in der Rozenstraat in Groningen den Anfang. 1917 wurde durch die Universität in Groningen das heutige Terrain, Landgut De Wolf, angekauft und Stück für Stück bepflanzt.

Der Hortus botanicus Haren ist Eigentum der Rijksuniversiteit Groningen (RUG) (Reichsuniversität Groningen) und spielte bis 1980 eine wichtige Rolle in der wissenschaftlichen Pflanzenforschung. Danach wurde der Hortus an unterschiedliche kommerzielle Unternehmungen verpachtet, die versuchten, den Hortus gewinnbringend zu entwickeln. Das gelang letztlich nicht woraufhin die RUG 2002 die Stiftung ‘Behoud Groene Hortus’(SBGH) gründete (Erhalt Grüner Hortus). Mit der Stiftung wurde für 10 Jahre ein Leihvertrag über den Hortus abgeschlossen. Inzwischen wurde die Laufzeit bis 2020 verlängert. Die RUG stand für 10 Jahre als Bürge für die Unterhaltskosten des SBGH ein. Seit 2012 steht der Hortus Haren finanziell gesehen auf eigenen Beinen. Die RUG kümmert sich noch immer intensiv um die Gebäude für das Personal, die ehrenhamtlichen Helfer und den nötigen Unterhalt der Gebäude.

Die SBGH ist als gemeinnützige Stiftung anerkannt. (ANBI-Status)
Viele ehrenamtliche Helfer setzen sich mit viel Enthusiasmus dafür ein, den Hortus in Haren zu erhalten. Der Fortbestand des Hortus ist allerdings auch von der finanziellen Unterstützung der Vriendenvereniging Hortus Haren (Vereins der Freunde des Hortus) und anderer Menschen mit einem Herz für den Hortus abhängig,

Unterstützen Sie den Hortus Haren

Mehr Informationen zur Geschichte des Hortus