collage-aanleg-hondsrugtuin-2

Einrichtung des neuen Hondsrug-Gartens im Hortus Haren
Im April 2016 wurde das große, alte Gewächshaus abgebrochen und es konnte mit der Einrichtung des neuen Hondsrug-Gartens begonnen werden. Landschaftsarchitekt Jan Maas von ‘Boom Landscape’ hat sich bei seinem Entwurf des Hondsrug-Gartens, wie kann es anders sein, vom Hondsrug inspirieren lassen. Haren ist seit einigen Jahren Teil des Unesco Geoparks ‘De Hondsrug’ und mit dem neuen Hondrug-Garten will der Hortus seinen Besuchern die Gelegenheit bieten, selbst zu erfahren, wie packend und einzigartig die Landschaft ist, die vor ca. 150.000 Jahren entstand.

Landschaftsgestaltung
Die Einrichtung des Hondsrug-Gartens verläuft wie folgt:

  • In der ersten Phase der Landschaftsgestaltung werden drei, für den Hondsrug besonders kennzeichnende Bodenarten in die gewünschte Form gebracht. Außerdem wird die Wasserzufuhr für den Bach angelegt.
  • In der zweiten Phase werden, nach dem Vorbild von Wildwechseln, Wege durch die Heide- und Dünenlandschaft des Hondsrug-Garten gelegt.
  • In der dritten und letzten Phase wird der Garten mit repräsentativer Flora für den Hondsrug bepflanzt.
  • Ab Juni 2017 werden Besucher den Hondsrug-Garten erkunden können.

Der Hortus Haren investiert viel in die Verwirklichung dieses Projekts, und Dank der Sponsoren ist es möglich den Hondsrug-Garten anzulegen. Um den Garten wirklich zu vollenden, hofft der Hortus auf Spenden von Betrieben und Privatleuten. Jeder Beitrag ist willkommen.

Schauen Sie sich den Entwurf des Landschaftsarchitekten Jan Maas für den neuen Hondsrug-Garten im Hortus Haren an.